top of page
Colourout_edited_edited.png

Sieben auf einem Streich

Wir schreiben heute den 06.01.2024.


Der Morgen beginnt 07:30 Uhr mit einem gedämpften Licht, das durch die Vorhänge fällt. Susan liegt im Bett, ihr Gesicht vom Schlaf gezeichnet, während die Schwester leise vor sich hinmurmelt und Tabletten auf den Tisch stellt.

Schwester

(murmelnd)

Hier sind deine Tabletten, Susan.

Susan

(verwirrt)

Was ist das?

Schwester

(Stumpfsinnig)

Das musst du den Arzt fragen.

Susan steht auf, ihr Gesichtsausdruck zeigt deutliche Panik. Helmut tritt vor sie, eine Flasche Wasser in der Hand.

Susan

(heftig)

Sieben? Ihr Körper schreit!

Helmut

(entsetzt)

Sieben Tabletten! Susan, das ist zu viel für mich!

Susan kämpft gegen Ihre Panik an. Sie läuft wie ein Tiger im Käfig hin und her.

Wütend zischt sie Helmut an. Was sind das für Tabletten?. Warum weißt du das nicht? Ich kann doch nicht meinen ganzen Körper mit diesem Scheiß versauen.

Sie bricht in Tränen aus, fühlt sich hilflos und verärgert.

Wie kann man so gleichgültig daherreden? Weißt du, wie ich mich fühle? Entmündigt und dir ausgeliefert. Als ob man mir den Mund aufsperrt und Smarties reinschiebt, bis ich nicht mehr kann.

Ein Pfleger half ihr, sich zu entspannen. Er kam mit einem Zettel zu ihr, auf dem die Tabletten aufgelistet waren, und erklärte ihr genau, wofür sie gut waren.

55 Ansichten3 Kommentare

3 則留言

評等為 0(最高為 5 顆星)。
暫無評等

新增評等

Ich hätte da auch meine Bedenken bei sovielen Pillen. Meine Gedanken wären, wenn ich nach Hause komme, muß ich mein Körper entgiften. Schrecklich. Ich hoffe, es bringt dir etwas, Helmut unter Kontrolle zu bringen.

按讚

Klingt komisch - aber gut gemacht! Mach dich bemerkbar, nimm alle in die Pflicht, lass dir alles erklären.... deshalb bist du dort! Lerne Helmut zu kontrollieren, nicht andersrum. Lerne deine Ressourcen zu sammeln u hol die Marionettenspielerin hervor.... aber sachte, fokussiert, achtsam auf dich und mit dir... Umärmelung

按讚
回覆

Ohhhh meine Liebe, ich bin wieder unten. Es war nur die Panik in mir, weißt ja, mein Temperament dreht dann frei. Ich habe heute einen Gedanken mitgebracht, der dir gefallen wird. Später mehr…

Übrigens, habe ich mir gestern Abend deinen Zettel zu Gemüte geführt. Den, den du damals mit allen Adjektiven zu meiner Personen im alphabetischen Stil beschrieben hast, damit mir klar wird, wie du mich und andere sehen.😊

按讚
bottom of page