top of page
Colourout_edited_edited.png

Ein Abend im Rausch


Harley steht an einem Stehtisch, umgeben von Menschen, die sich angeregt unterhalten. Ein Mann fragt sie, wie es Helmut geht.

HARLEY

Er nervt und ist belastend. Ich kann so nicht arbeiten!

Der Mann an ihrer Seite schaut sie auffordernd an.

MANN

Kannst du nicht? Wirklich nicht?

Harleys Gedanken fliegen wild umher. Sie fühlt sich eingeengt, von Helmut bedrängt. Ihr Körper zittert, und sie weiß, dass es diesmal jeder bemerkt.

HARLEY (fortfahrend)

Er trangsaliert mich, er lässt mir keine Wahl.

Um den Druck zu nehmen und sich Ruhe zu gönnen, beschließt sie, es einfach auszusprechen - Helmut Parkinson


HARLEY (in Gedanken)

Es ist für mich beschämend, wie ein Tier im Käfig. Ich laufe auf und ab, um mich zu beruhigen, lenke mich mit Themen ab, die mich gar nichts angehen.

Ein Abend im Rausch und dennoch ein Erfolg.


33 Ansichten2 Kommentare

2 Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating

Sehr schön geschrieben. Könnte ein Buch werden. Du schreibst sehr schön.

Like

bottom of page